Mit dieser Seite möchte ich Euch auf etwas aufmerksam machen,das mir doch sehr am Herzen liegt.

Nach Schätzungen des Deutschen Tierschutzbundes werden jährlich 140000 Katzen, 120000 Hunde und 40000 Kleintiere von ihren Besitzern ausgesetzt oder im Müll “entsorgt”.

Die Glücklicheren unter ihnen werden aufgelesen und landen dann in einem Tierheim, oft völlig verstört, weil sie einfach nicht begreifen können, was passiert ist.

Könnt Ihr Euch vorstellen, wie sich ein Tier fühlt wenn es von seinen geliebten Herrchen einfach verlassen wird ?

Herausgerissen aus seiner gewohnten Umgebung, weg von den vertrauten Menschen,ohne Futter und Wasser ?

Nicht zu wissen, wohin man gehen soll ?

Oder schlafen ?

40% dieser Tiere werden in der schönsten Zeit des Jahres ausgesetzt. Grund: Herrchen und Frauchen wollen ungestört Urlaub machen !

Was sind das nur für Menschen, die so etwas über´s Herz bringen ?

Wenn Ihr Euch ein Tier anschaffen wollt, bitte überlegt vorher gründlich. Es entstehen Kosten für unser Futter, Leckerchen, Spielsachen, Kuscheldecken und auch zum Tierarzt müssen wir ab und zu.

Ist das möglich ???

Auch wenn wir es nicht beabsichtigen, wir verursachen Arbeit, müssen gebadet und gebürstet werden, die Wohnung muß vielleicht auch öfter geputzt werden.

Seid Ihr dazu bereit ???

Wir sind immer von Euch abhängig, sei es um Futter und Wasser zu bekommen, spazieren zu gehen, zu schmusen. Seid Ihr Euch bewußt, welche Verantwortung Ihr übernehmen müßt, für viele, viele Jahre ???

Wenn Ihr alle Fragen mit “JA” beantworten könnt,steht einem vierbeinigen Freund nichts mehr im Weg !

Solltet Ihr nach einem Freund für Euer Tier suchen, bitte, schaut doch zuerst in einem Tierheim oder bei einer Nothilfe. Dort findet Ihr sicherlich etwas passendes, und die arme Seele wird es Euch den Rest seines Lebens danken, das Ihr ihm ein neues, gutes Zuhause gegeben habt.

Hier zwei Adressen,auf die wir besonders hinweisen möchten:

Boxernothilfe

Boxer in Not

Eine große Bitte an Euch:

Unterstützt Eure Tierheime, Tierschutzvereine und Nothilfen so gut es geht, sei es mit Futter -oder Geldspenden, oder einfach indem Ihr mit einem Tier dort spazieren geht. Die Tierpfleger und Tierfreunde leisten hervorragende Arbeit, das muß einmal gesagt werden, aber das Elend nimmt einfach kein Ende, und ohne Eure Hilfe schaffen sie es nicht ! Denkt an die armen Tiere, die dort in den Heimen und Pflegestellen sitzen, und nur darauf hoffen, das alles gut wird, und vielleicht der eine oder andere ein gutes Zuhause bekommt. Sie haben es sich verdient !

Hier noch ein paar Tipps für Tierfreunde, die in den Urlaub fahren wollen. Wenn keine Möglichkeit besteht, Euer Tier mitzunehmen, und keine Bekannten oder Freunde in der Lage sind, solange auf sie aufzupassen, probiert es doch mal hiermit:

Tauschaktion: Eine Aktion des Deutschen Tierschutzbundes: “Nimmst Du mein Tier, nehm ich Deins ! Besitzer wechseln sich mit der Betreuung der Tiere ab. Info´s unter 0228/6049627

Tierpensionen: Die Kosten liegen zwischen 10 bis 28 Euro pro Tag.

Wichtig: Unterkünfte vorher gut prüfen !

Tierpaten: Gerne nehmen Menschen auch Tiere auf Zeit bei sich auf. Passende Tierpaten findet Ihr über das Tierheim in Eurer Nähe.